RDC

.

RDC133R Feldbusmodul 20xUI (aktiv und passiv), 8xDI nur mit RDCx-

Image de produit:
vue avant

Remote Direkt Control Serie 100. Über die RDC-Geräteserie können digitale und analoge Signale an den verschiedensten Stellen im Gebäude aufgenommen und weiterverarbeitet werden. Die Überwachung und Steuerung der Ein- bzw. Ausgänge wird im Automatikbetrieb über die RS485-Schnittstelle realisiert. Hier stehen verschiedene Protokolle zur Verfügung, um DDC-Systeme anzubinden. Die Datenpunkte sind über MOD-Bus RTU steuerbar, und in ein SPS.- oder DDC-System integrierbar. Das RDC133R besitzt 20 Universaleingänge. Durch Konfiguration können aktive Fühler 0-10V oder passive Sensoren wie PT1000/Ni1000 oder Schaltaktoren (pot.-freie Kontakte NO/NC) angeschlossen werden. Alle Klemmen sind steckbar. Montage des kompakten Gerätes auf einer DIN Hutschiene in Schaltschränken oder Unterverteiler (Gerätebreite 4TE). Montage der BUS Verbindung sind nach den Richtlinien der EIA-485 vorzunehmen (Abschluss erforderlich). Es sollten nicht mehr als 16 Geräte an einem BUS-Strang betrieben werden. Das Gerät wird mit dem RDCx33F ergänzt, um eine Notbedienebene in der Schaltschranktüre zu realisieren. Die Verbindung zwischen RDC133R und dem RDCx33F wird über ein steckbares RJ45 Kabel realisiert. Es kann auch über eine Kabelverbindung verbunden werden, hierzu stehen Klemmen zur Verfügung. Montage der BUS Verbindung sind nach den Richtlinien er EIA-485 vorzunehmen (Abschluss erforderlich). Es sollten nicht mehr als 16 Geräte an einem BUS-Strang betrieben werden.

Groupe de produits: 0260Numero de produit: 00002874

Bitte loggen Sie sich ein um diesen Artikel zum Warenkorb hinzuzufügen und zu bestellen.